augsburg.tv war zu Besuch bei logi-fox!


Ausgabe 17 - Logi-Fox in der Jakobervorstadt


Fotografieren macht Spaß! Das wissen die Kinderreporter von Logi-Fox aus dem Bärenkeller. Denn sie haben viel fotografiert, um tolle Aufnahmen für die 16. Logi-Fox-Ausgabe zu bekommen. Mit diesen Fotos hat sich das Kinderteam am 9. Augsburger Kinderfotopreises beteiligt. Das Motto lautete in diesem Jahr „Was ist denn hier los?!“.

Am Freitag, den 23. Oktober 2015, war das Logi-Fox-Team zusammen mit vielen anderen Kindern bei der feierlichen Preisverleihung im Augsburger Kino CinemaxX. Beim Augsburger Kinderfotopreis beteiligten sich heuer übrigens 114 Drei- bis Zwölfjährige. Wow! Und links neben diesem Text siehst Du die Urkunde, die Logi-Fox übereicht bekommen hat. Unser Team freut sich riesig über die Auszeichnung und die tollen Buchpreise, die die Logi-Fox-Kinder gewonnen haben.

Mehr Infos zum Thema Kinderfotopreis in Augsburg findest Du, wenn Du hier klickst:
www.kinderfotopreis.de

Wer mit seinen Fotos an einem weiteren tollen Wettbewerb teilnehmen möchte, klickt hier:
http://www.jugendfotopreis.de/


Unser Besuch bei den KLapps Puppenspieltagen

Das Handschattenstück wurde nur von zwei Frauen gespielt, nämlich von den großartigen Puppenspielerinnen Annika Pilstl und Karin Schmitt von der Theatergruppe DIE EXEN.

Die Frauen haben uns auch nach der Aufführung mit den Puppen spielen lassen. Es waren Fingerpuppen aus Gummimilch. Es war ein schönes Stück und das Ausprobieren hat uns Spaß gemacht. Logi-Fox ruft „Danke“ an Annika, Karin und die Organisatoren von KLAPPS.

Jolie und Elsa

Und so ging die Geschichte von Nils Holgersson

Das ist die Fingerpuppe von Nils Holgersson
Karolinas Bild von den Wildgänsen als Fingerschatten
Gänserich Martin, der kleine Nils und die Gänsefrau von Martin

Es war einmal ein Junge er hieß Nils Holgersson. Er lebte auf einem Bauernhof mit Enten, Kühen, Gänsen und einem Zauberwichtel. Nils sah den Wichtel und sperrte ihn in ein Netz. Nils war immer sehr gemein zu den Tieren und deswegen beschloss der Wichtel Nils zu einem daumengroßen Däumling zu schrumpfen.

Plötzlich konnte Nils mit den Tieren reden. Nils beschloss mit der Hausgans Martin nach Lappland zu fliegen. Sie sind angekommen und Martin fand eine zweite Gans und bekam drei Babygänse. Nach einem halben Jahr flogen sie zusammen zurück zum Bauernhof. Martin wollte ihr seine Heimat zeigen und dabei wurden sie im Gänsestall eingesperrt, denn es war bald Martinstag. Nils schrie: „Nicht Schlachten!“ und rettete sie. Als Belohnung, dass er wieder nett zu den Tieren war, zauberte der Wichtel ihn wieder groß. Jetzt konnte er sich endlich wieder seinen Eltern zeigen. Seine Eltern haben ihn sehr vermisst und sie lebten glücklich und zufrieden. HAPPY ENTE ähh HÄPPI GÄNSELEIN!

Karolina


AHA! Und so funktioniert Schattentheater bei der Theatergruppe DIE EXEN

Der Projektor wirft Licht an die Leinwand. Die Fingerpuppen an den Händen der Spielerinnen werfen Schatten an die Wand. Wenn sich die Hände bewegen, bewegen sich auch die Schatten.

Josef


Logi-Fox-Tanz auf YouTube

Den Logi-Fox-Song von Logi-Fox und der Kinderrockgruppe "Andi und die Affenbande" gibt es schon eine kleine Weile. Dazu haben sich nun die Kinder des Logi-Fox-Kinderredaktionsteams einen tollen Tanz ausgedacht. Dieser wurde bei der Veröffentlichungsparty der Bärenkeller-Ausgabe zum allerersten mal aufgeführt. Wir haben den Tanz gefilmt und wenn ihr auf den Link (also die aktive Zeile gleich unter dem Text hier) klickt, gelangt ihr zum neuesten Logi-Fox-You-Tube-Clip:

https://youtu.be/neXPd4jZjVU


Am Donnerstag, den 16. Juli 2015 fand im Gemeinderaum der Erlöserkirche im Augsburger Stadtteil Bärenkeller die Release-Party der neuen Ausgabe von Logi-Fox statt. Die Kinderreporter präsentierten ihr neues 40-seitiges kunterbuntes Heft vor ihren Eltern, geladenen Gästen und Vertretern der großen Kollegen der Augsburger Allgemeinen Zeitung. Höhepunkte der Feier waren die Lesungen aus der Kinderzeitung, die Aufführung des eigens einstudierten Logi-Fox-Tanzes, ein Logi-Fox-Buffet und die Verteilung der Zeitungen im Viertel.

„Logi-Fox – Augsburger Kinderpost“ ist ein vom Deutschen Kinderhilfswerk prämiertes Kinderbeteiligungsprojekt der Stadt Augsburg – Amt für Kinder, Jugend und Familie, bei dem Kinder für Kinder eine Zeitung selbst gestalten. Von März bis Juni hat das regionale Kinderredaktionsteam im Bärenkeller an der aktuellen 40 Seiten umfassenden Kinderzeitung gefeilt. Bei den Treffen im Gemeinderaum der Erlöserkirche entstanden Reportagen, Interviews, Witze, Rätsel, Comics, Rezepte und der neue Logi-Fox –Bärenkeller-Tanz. Recherchiert wurde zu Themen wie die Geschichte des Stadtteils Bärenkeller, dem Gaskessel, Greenpeace und dem Historischen Bogenschützen-Verein.
Die Zeitung von Kindern für Kinder wird in einer Auflage von 15.000 Exemplaren kostenlos in allen Augsburger Schulen, Stadtteilbüchereien und Bürgerbüros verteilt.

10 Jahre Logifox - der Film!

gemachter Film
  © 2006 Stadt Augsburg / LOGI-FOX - Augsburger Kinderpost